RÜCKBLICK FACHKONFERENZ BUILDING INFORMATION MODELING

Am 12. und 13. Februar 2019 fand die 1. imh Fachkonferenz „Building Information Modeling“ im Hotel Schani in Wien statt, zu der sich zahlreiche Experten der Baubranche eingefunden hatten. Um die digitalen Prozesse voran zu treiben und um aus den Erfahrungen der renommierten Referenten zu lernen, tauschte man sich zwei Tage intensiv aus und führte Diskussionen zu Themen wie BIM in der Praxis, dessen Nutzen und Potentiale, oder auch über die rechtlichen Aspekte einer BIM Ausschreibung. Herr Krahtov, Geschäftsführer der Open Experience GmbH, referierte in seinem Vortrag am ersten Konferenztag über das Thema Bauen 4.0 und skizzierte dabei die digitale Transformation des Baubetriebs und die daraus resultierenden Chancen und Herausforderungen im Zuge der Digitalisierung.

Einig war man sich in dem Punkt, dass die Digitalisierung branchenübergreifend Märkte und Geschäftsprozesse grundsätzlich verändern wird und man daher auch von öffentlicher Hand Unterstützung erwartet und fordert. Zudem teilten die Teilnehmer die Auffassung, dass eine Etablierung der Modellierung noch weitestgehend in Closed-BIM-Prozessen erfolgen wird, da die Umsetzung einer softwareübergreifenden Arbeitsweise samt Einbeziehung verschiedenster Planungstools noch schwierig erscheint. Die Überführung der Closed-BIM in Open-BIM Prozesse wird durch die Anforderungen von Auftraggebern zukünftig aber Realität werden und BIM wird nicht aufzuhalten sein, auch wenn die Digitalisierung in der Baubranche immer noch vergleichsweise langsam vorankommt und Nachholbedarf hat.



DIGITALE TRANSFORMATION
DES BAUBETRIEBS

Best Practice und Zukunftstrends 2019


Dieses Jahr fand wieder das Forum DIGITALE TRANSFORMATION
DES BAUBETRIEBS am 17.01.2019 auf der BAU 2019 statt.


  • Bauhelm mit 360°-Kamerasystem
  • Automatische Dokumentation
  • Fliesenroboter
  • BIM-Abgleich mit dem Ist-Zustand
  • Digitales Qualitätsmanagement
  • Durchgängige Prozessautomatisierung
  • Kollaboratives Mängelmanagement

Wir bedanken uns bei allen Referenten und Teilnehmern.


Weitere Nachrichten



Die Bau-Suite von Open Experience

Open Experience präsentiert Ihnen



Kurzbeschreibung

Open Experience GmbH bietet seit 2009 Lösungen für die Baubranche nach dem Modell „Software als Dienstleistung“ an. Moderne internetbasierte und mobile Werkzeuge finden immer häufiger eine Anwendung für die professionelle Unterstützung des Baubetriebs sowie zur effizienten und rechtsicheren Gestaltung der Kommunikation mit Kunden und Partnern. Die Vision der Firma fokussiert sich auf die ganzseitige Integration von digitalen Modellen und der Situation vor Ort auf der Baustelle. Einerseits sollen alle verfügbaren Informationen mobil dem jeweiligen Bearbeiter bereitgestellt werden und anderseits wird der aktuelle Zustand kontinuierlich erfasst und entsprechend der Berechtigungen geteilt. Open Experience kombiniert dazu fundiertes Branchen-Know-how, langjährige Erfahrungen in der Softwareentwicklung und aktuellste Forschungsergebnisse aus unterschiedlichen Bereichen, um die Bedürfnisse der Baubranche effizient zu befriedigen.

Die professionelle Mängelerfassung und -verwaltung mit besonderem Augenmerk auf die effiziente Kommunikation mit dem Bauherrn und mit den Nachunternehmen wird durch onlineBauabnahme unterstützt. Die Baufotodokumentation bietet eine einfache Möglichkeit, die Bauvorhaben permanent strukturiert zu erfassen. Der Service Sonderwunschabwicklung bietet den Erwerbern von Immobilien als Ergänzung zu persönlichen Beratungsgesprächen, alle Informationen rund um die Immobilie sowie alle Ausstattungsalternativen online zu betrachten und auszuwählen.



BIM-fähiges Mängelmanagement


Die Firma Open Experience GmbH hat zum ersten Mal auf der Messe Bau 2017 vom 16. bis 21. Januar in München die neue Funktionalität zum BIM-fähigen Mängelmanagement vorgestellt. Die ersten Pilotkunden sind zuversichtlich, dass die neue Funktionalität nicht nur Lücken bei der durchgängigen, digitalen Datenübertragung schließen kann, sondern eine qualitativ neue, integrierte Arbeitsweise bei der Erfassung und bei der Verteilung von Informationen aus dem Baubetrieb ermöglichen wird.



digiBau – der intelligente Bauhelm

Open Experience GmbH hat zusammen mit der Forschungsgruppe AWA das Projekt digiBau initiiert, welches im Rahmen des BMWi-Förderprogramms `Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand ZIM´ durchgeführt wird. Das Ziel des Projektvorhabens „digiBau“ ist die Entwicklung eines modularen und adaptierbaren Hard-Software- Systems zur automatischen Erfassung digitaler Informationen im Bauwesen. Dieses System soll so umgesetzt werden, dass es durch seinen modulbasierten Aufbau auf verschiedenen Trägern verwendet werden kann, beispielsweise auf Bauhelmen oder Drohnen.

Der Schwerpunkt der Tätigkeiten von Open Experience liegt hierbei v.a. auf der Forschung und Entwicklung einer Softwareapplikation, die Bildverarbeitung, Navigation und Mängelanalyse ermöglicht und Bild- und Sensordaten dem Nutzer grafisch darstellt.

Mit der erfolgreichen Bearbeitung des geplanten Projektvorhabens verspricht sich die Open Experience GmbH einerseits einen Knowhow-Zuwachs in den Bereichen der Wissensverarbeitung in Verbindung mit computerlernenden Verfahren, andererseits eine Erhöhung der technologischen Kompetenz durch die Algorithmen zur effizienten Bildrekonstruktion und Vermessung.






Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie diese Webseite nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden.